Die Persönlichkeit des Hundes entdecken

Wer bist du?

Jeder Hund hat seinen eigenen Kopf – oder sogar Dickschädel. „Hinter die Stirn“ zu blicken und die Persönlichkeit des Hundes zu entdecken und zu verstehen, ist eine Kunst. Sie zu erlernen, ist aber nicht unmöglich. So bieten Hundeschulen zum Beispiel unter dem Titel „Wer bist Du“ auf dem Portal MyDogDays.de Tagesseminare genau dazu an. In ihnen wird der richtige Umgang mit dem eigenen Hund trainiert. In einer Gruppe von maximal sechs Personen wird der Charakter und das Verhalten jedes einzelnen Hundes in verschiedenen Situationen analysiert. Dabei lernt der Hundebesitzer das richtige Beobachten, Interpretieren und Handeln. Mithilfe von Videoaufnahmen der Begegnungen und Situationen werden diese anschließend in der Gruppe analysiert. Ziel solcher Seminare ist die Erkenntnis über das Verhalten, die Vorlieben sowie Ängste des Hundes und der beste Umgang damit.

www.mydogdays.de

 

 

Ein tierisch gesundes Wellness-Erlebnis

Wenn der Hund sich im Spa entspannt

Von wegen Entspannung und Wellness sind nur was für Frauchen und Herrchen. Auch die gepflegte Hundedame oder der gesundheitsbewusste Hundeherr genießen es, sich verwöhnen und beleben zu lassen. Und das am liebsten von ihren geliebten Menschen. Wie diese zu echten Pflege- und Verwöhnexperten werden, lernen sie in mehrstündigen „Dog Spa Pflege-Workshops“, die zum Beispiel über das Internet-Portal MyDogDays.de von spezialisierten Hundeschulen und -Salons angeboten werden.

In den Workshops werden die Umwelt- und Lebenseinflüsse auf Haut und Haarkleid des Hundes und die daraus resultierenden Haut- und Fellprobleme erläutert. Unter Anleitung einer erfahrenen Hundefriseurin bürsten die Hundebesitzer Ihren Vierbeiner, schneiden seine Krallen und lernen die richtigen Handgriffe. Die individuelle Pflegeberatung im Workshop ist dabei inbegriffen.

www.mydogdays.de

 

 

Gesunde Ernährung

Was Hunde essen sollten und was nicht

Ist das Pfui oder noch ok? Ist das nur lecker oder auch gesund? Tut das gut oder ist das schlecht? Die richtige Ernährung des Hundes ist ein Thema mit vielen Fallstricken und Ansichten. Licht ins Dunkel der Rezepte und Meinungen bringen die Vorträge erfahrener Hundeexperten und Hundeschulen, wie man sie beispielsweise auf dem Online-Portal MyDogDays.de bundesweit buchen kann.

In den vierstündigen Vorträgen „Gesunde Ernährung“ geht es um die gesunde, ausgewogene und vernünftige Ernährung von Hunden. Dazu werden die Vor- und Nachteile vom Trockenfutter über Selbstgekochtes bis zum Praxistipp für das richtige Barfen erläutert. Ergänzt um die Zusammenhänge zum Jagd- und Fressverhalten, zur Verdauung und zum Stoffwechsel sowie zum Immunsystem des Hundes erfahren die Teilnehmer alle wichtigen Aspekte zum Thema Hundeernährung.

www.mydogdays.de

 

 

Alles nur Spiel?

Der tut nichts, der will nur spielen

„Der tut nichts, der will nur spielen!“ Kann stimmen, muss es aber nicht – denn selbst dem umgänglichsten Hund kann man in bestimmten Situationen nicht „hinter die Stirn“ blicken. Was man selbst vielleicht noch als Spaß interpretiert, kann für den Vierbeiner bereits bitterer Ernst sein. Und umgekehrt.

In eintägigen Workshops unter dem Thema „Alles nur Spiel“, wie sie beispielsweise über das Online-Portal „MyDogDays.de bundesweit angeboten werden, erfährt man alles über die verschiedenen Spielarten, die Vor- und Nachteile von Hundespiel sowie das Treffen der richtigen Entscheidungen bei Hundebegegnungen. Der Workshop bietet Kapazitäten für zehn bis 15 Personen mit Hund. Mithilfe von Videoaufnahmen wird das unterschiedliche Verhalten jedes einzelnen Hundes im Dialog mit Artgenossen individuell analysiert. Mit dem Abschluss des Seminars wissen die Teilnehmer, wann, wie und ob die Hundebesitzer in künftigen Hundebegegnungen eingreifen müssen oder nicht.

www.mydogdays.de

 

 

Hundesignale richtig deuten und beantworten

„Damit wir uns richtig verstehen“

Wow oder wau? Locker drauf oder auf dem Sprung? Selbst dem vertrautesten Hund kann man in bestimmten Situationen nicht „hinter die Stirn“ blicken. Was man selbst vielleicht noch als Spaß interpretiert, kann für den Vierbeiner bereits bitterer Ernst sein. Was man selbst als entspannte Haltung interpretiert, kann in Wirklichkeit Ausdruck großer Unsicherheit sein.

In mehrstündigen Seminaren, wie sie bundesweit Hundeschulen unter dem Titel „Ausdrucksverhalten“ beispielsweise über das Online-Portal „MyDogDays.de anbieten, werden die Wahrnehmungswelt sowie das Ausdrucksverhalten von Hunden intensiv erläutert. Beispiele veranschaulichen den Hundebesitzern die wichtigen Signale von Hunden und diese auch zu erkennen, zu deuten und richtig auf sie zu reagieren.

www.mydogdays.de

 

 

Schulstunden für Hundebesitzer

Wie lernen Hunde?

Hunde lieben es, zu lernen. Und sie lieben ihre Lehrer. Beste Voraussetzungen also für tierische Unterrichtsstunden. Aber wie lernen Hunde eigentlich? Wie nehmen sie auf und setzen sie um, was der Mensch ihnen vormacht und nahelegt? Wie „ticken“ die Schüler auf vier Beinen? Und an welchen „Hausaufgaben“ scheitern sie naturgemäß?

Das und mehr lernen Menschen in mehrstündigen Vorträgen zum Thema „Lerntheorie“ in vielen Hundeschulen bundesweit. Zu buchen sind solche Schulstunden für Hundebesitzer zum Beispiel über die Online-Plattform MyDogDays.de. Vermittelt werden umfassende Kenntnisse über das Lernverhalten des Hundes und die vielfältigen Möglichkeiten, ihn artgemäß zu beschäftigen. Dabei wird stets der Bogen von der Lerntheorie zum aktiven Training gespannt. Die Vorträge bieten Hundebesitzern alles Wissenswerte, um zukünftige Missverständnisse zwischen Mensch und Hund zu verhindern und das Miteinander noch intensiver und interessanter zu machen.

www.mydogdays.de

 

 

Kommunikationspartner Hund

Wir müssen reden …

„Wir müssen reden“ heißen Seminare, die deutsche Hundeschulen zum Beispiel über das Online-Portal MyDogDays.de interessierten Hundebesitzern anbieten. Und gucken sollte man hier durchaus einmal. Denn die Kommunikation zwischen Zwei- und Vierbeiner besteht aus einem komplizierten Geflecht aus sehen, hören und fühlen. Da sind Missverständnisse und Fehlinterpretationen geradezu vorprogrammiert.

In einer Gruppe von maximal sechs Personen lernen die Teilnehmer solcher Tagesseminare praxisorientiert alles über die Kommunikationsweise ihrer Hunde. Dadurch wird die persönliche Beziehung zwischen Mensch und Hund gestärkt und das gegenseitige Verständnis verbessert. Durch das Analysieren und Auswerten von Videoaufnahmen erhalten die Teilnehmer individuelle Tipps für die verbale und nonverbale Kommunikation mit ihrem Hund. So wird aus einem „Wir müssen reden“ schnell ein „Wir verstehen uns“.

www.MyDogDays.de

 

 

Anti-Jagd-Training

Wenn Bello chronisches Jagdfieber hat

Vielen Hunderassen steckt das Jagdfieber in den Genen – eine ganz natürliche Sache. Trotzdem darf es im Alltag nicht unkontrolliert ausbrechen und sollte jederzeit beherrschbar bleiben. In speziellen „Anti-Jagd“-Seminaren von Hundeschulen, wie sie beispielsweise das Online-Portal MyDogDays.de auflistet, lernen Hundebesitzerinnen und Hundebesitzer, den Jagdinstinkt ihres „Wolfes“ sicher zu kontrollieren. Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf dem Rückruf- und Schleppleinentraining, dem Finden einer Ersatzbeschäftigung sowie der Impulskontrolle. Ergänzend wird theoretisches Wissen zum Jagdverhalten von Hunden sowie zu der Lebensweise der potenziellen Beute vermittelt.

www.mydogdays.de

 

 

Hunde per Klick konditionieren

Der Trick mit dem Click

Für den Menschen ist es ein cleverer Trick, für den Hund ein echter Kick: Clickertraining. Praktisch „auf Knopfdruck“ konditioniert das Clickertraining den Vierbeiner auf nahezu jedes gewünschte Verhalten. Voraussetzung allerdings ist, dass der Mensch den Trick mit dem Click erstens richtig beherrscht und zweitens sinnvoll einsetzt.

Erlernt werden kann das erfolgreiche Clickern in Tagesseminaren an spezialisierten Hundeschulen. Die findet man beispielsweise unter dem Stichwort „Click & Trick“ auf Online-Plattformen wie MyDogDays.de. In den Schulungen erfahren Hundebesitzer alles über die Clicker-Konditionierung und üben sie auch in der Praxis mit ihrem Hund. Die Teilnehmer trainieren verschiedene Einsatzmöglichkeiten zum Clickern, wie Slalom, Alltagssignale oder ein Wunschkunststück. Dabei erhalten sie das gesamte Clicker-Grundlagenwissen, um ihren Hunden eigene Clicker-Aufgaben beizubringen.

www.mydogdays.de

 

 

Tellington Touch Every Animal Method

Mensch und Hund als gutes TT.E.A.M.

„Man kann nichts in Tiere hineinprügeln, aber man kann manches wieder herausstreicheln“, wird Astrid Lindgren zitiert.

Heute denkt und handelt man glücklicherweise aus Überzeugung nach dieser Philosophie. Zur Perfektion gebracht wird sie durch die Tellington Touch Every Animal Method – kurz TT.E.A.M.

TT.E.A.M. ist eine sanfte Methode, die die Erziehung des Hundes unterstützt. Sie fördert die Bindung zwischen Mensch und Hund, erhöht die Konzentration und Koordination, stärkt die Gesundheit und bringt Mensch und Hund in Balance. Die Methode umfasst verschiedene Elemente, wie Berühren, Bandagieren und Führen an einer Balanceleine.

TT.E.A.M. macht das Miteinander von Mensch und Hund um ein Vielfaches schöner und einfacher, ist allerdings nicht leicht zu erlernen. Voraussetzung dafür ist der Besuch spezieller TT.E.A.M.-Seminare, wie sie von ausgesuchten Hundeschulen auf dem Online-Portal MyDogDays.de angeboten werden. MyDogDays ist die erste und bislang einzige Online-Plattform für qualitätsgeprüfte Erlebnisse, Reisen, Seminare, Workshops und Trainings für Menschen mit Hund.

www.mydogdays.de

 

 

Mantrailing: Immer der Nase nach

Wie der Hund die Lebensretter-Nase nutzt

Gesucht, gefunden, gerettet: Bei der Personensuche setzen Polizei, Feuerwehr, Bergwacht und Katastrophenschutz auf das Mantrailing – auf die feine Nase speziell ausgebildeter Such- und Rettungshunde. Was die Profis unter den Spürnasen können, lernen auch Freizeit-Schnüffler mit Begeisterung.

Spezielle Tagesseminare zum Thema „Mantrailing“ – also dem Folgen menschlicher Geruchsspuren – gibt es auch für Privatpersonen mit Hund. Hundeschulen bieten sie beispielsweise über das Online-Portal MyDogDays.de an. Das Hauptaugenmerk der Seminare liegt dabei auf der Geruchswelt, der Wahrnehmung und den Sucharten von Hunden. Die Teilnehmer lernen, das Verhalten ihres Hundes richtig einzuschätzen und die Signale zu deuten, die er während der Suche zeigt. Unter Anleitung der Seminarleiter werden erste Trails gestartet und weiterführende Tipps zum Mantrailing vermittelt.

www.mydogdays.de

 

 

Geruchswelten entdecken

Wie Hunde Gerüche wahrnehmen

Immer der Nase nach: Der Geruchssinn ist das Wahrnehmungszentrum von Hunden. Sie können sogar riechen, wie es einem Menschen geht, ob jemand im Moment Angst hat oder besonders glücklich ist. Für interessierte Hundebesitzer bieten Hundeschulen, wie sie beispielsweise auf MyDogDays.de gelistet sind, verschiedene Schnüffel-Workshops an. So erfahren Hundebesitzer ganz praktisch, wie und wozu Hunde ihren Geruchssinn einsetzen. Neben dem Thema Geruchswelt und Wahrnehmung gibt es Tipps für Suchspiele unterwegs in der Natur, im Haus, für Schlecht-Wetter-Tage, und für fortgeschrittene „Suchhunde“.

www.mydogdays.de

 

 

Brain@Work

Gehirnjogging für den Hund

Auslastung versus Überforderung, Beschäftigung versus Langeweile: Einen Hund als Haustier zu halten, bedeutet immer, Verantwortung zu übernehmen. Der Vierbeiner muss erzogen, versorgt und vor allem beschäftigt werden. Denn Hunde wollen lernen und das fordern sie auch ein. Für Hundebesitzer nicht immer eine leichte Aufgabe. In Tagesseminaren, wie sie viele Hundeschulen etwa auf der Online-Plattform MyDogDays.de anbieten, fördern und wecken die Teilnehmer unter Anleitung der Seminarleiter die geistigen Fähigkeiten ihrer Hunde. Dazu wird ein abwechslungsreiches Erlebnisprogramm geboten unter anderem mit Clicker-Übungen, Trainingseinheiten zur Fitness und Auslastung des Hundekopfes sowie Indoor- und Outdoor-Trainingsmöglichkeiten.

www.mydogdays.de

 

 

Vierbeiniger Familienzuwachs

Den richtigen Welpen wählen

„Der ist so süß, den müssen wir nehmen.“ Aber ist die spontane Bauchentscheidung immer die beste? Bei der Wahl eines Welpen gibt es viele wichtige Faktoren, die bedacht werden müssen. Ist die Zucht legal? Ist der Welpe gesund? Und wurde er gut behandelt?

In speziellen „Welpenseminaren“, wie sie beispielsweise von MyDogDays.de empfohlen werden, erfahren die Teilnehmer, worauf sie bei der Welpenauswahl und in den ersten gemeinsamen Wochen achten sollten. Von Zuchteinflüssen über die Entwicklungsschritte bis zum Erkennen der einzelnen Prägungsphasen. Welche Fragen die zukünftigen Hundebesitzer dem Züchter stellen sollten und alles über die Entwurmung, Impfung und Stubenreinheit wird von den Seminarleitern erläutert.

www.mydogdays.de

 

 

Gewissenhafte Hundezucht

Was Züchter und Zuchtinteressierte wissen sollten

Klein, süß, verspielt und lebensfroh ist die Welt der kleinsten Pfoten: Umso verantwortungsvoller ist die richtige Hundezucht – sowohl für erfahrene als auch für angehende Züchter eine gewissenhafte Aufgabe. Spezielle Seminare, wie sie beispielsweise das Online-Portal MyDogDays.de deutschlandweit ermöglicht, richten sich als Wissens-Update an erfahrene Züchter, als Grundlagenkurs an Zuchtanfänger sowie als Orientierung an Zuchtinteressierte. Von der richtigen Auswahl der Elterntiere über die Beurteilung von Welpen in den verschiedenen Entwicklungsphasen bis zum passgenauen „Matching“ von Welpe und Käufer werden alle wichtigen Informationen zur richtigen Welpenzucht vermittelt. Dazu zählt auch das Grundlagenwissen zum Einfluss von Persönlichkeit, sozialem Umfeld und Ernährung auf die Gene der Jungtiere sowie die Analyse ihres Verhaltens.

www.mydogdays.de

 

 

Kennenlernen auf Augenhöhe

Kind und Hund – eine besondere Freundschaft

Toben und Schmusen am besten den ganzen Tag: Das Freundschaftsband zwischen Kindern und Hunden ist mit Sicherheit nicht die Hundeleine, sondern vielmehr die innige Beziehung zueinander. Gemeinsam gehen sie durch dick und dünn und der richtige Umgang miteinander spielt dabei die wichtigste Rolle.

Deshalb bieten viele Hundeschulen, wie sie beispielsweise auf MyDogDays.de geprüft und gelistet sind, spielerisch-lehrreiche Workshops. Sie bringen kindliche Neugier und Unbefangenheit mit hündischem Verhalten und Reaktionsmustern in Übereinstimmung. Die Kinder lernen die Hundesprache zu verstehen und auf Hundeverhalten adäquat zu reagieren. Sie erfahren, was Hunde mögen beziehungsweise nicht mögen und dass nicht alle Hunde gleich reagieren.

Auf Agility-Parcours, beim gemeinsamen Spiel auf der Wiese und durch Einüben kleiner Kunststücke festigen Kind und Hund ihre Beziehung durch gemeinsame Erfolge.

www.mydogdays.de

 

 

Kind und Hund

Erlebniswandern mit Hunden

Gemeinsam wandern und Inspirationen sammeln

Auch Hunde brauchen Abwechslung. Jeden Tag auf der selben Route ausgeführt zu werden, macht einen Hund auf Dauer nicht glücklich und einfach keinen Spaß – im Gegenteil.

Beim „Erlebniswandern“ finden sich Menschen und Hunde über das Portal MyDogDays.de zusammen, um gemeinsam neue Wege zu erkunden. Das Entdecken, Austauschen sowie gegenseitige Inspirieren und Motivieren schaffen neue Eindrücke und Impulse für Mensch und Hund. Dabei unterstützen die Gruppenführer von MyDogDays das gemeinsame Wandererlebnis mit kreativen Leckerchen- und Suchspielen, sowie kleinen Übungen und verschiedenen Praxistipps.

www.mydogdays.de

 

 

Zoobesuch mit Hund

Der Hollywood-Blockbuster für Hunde

Exotische Gerüche und unbekannte Laute – für den Hund ist ein Zoobesuch wie ein Hollywood-Blockbuster. Ob er ihn gut findet, entscheidet sich jedoch an der Art, wie er abläuft: Bei einem speziellen Workshop, wie ihn viele Hundeschulen deutschlandweit über das Portal MyDogDays.de anbieten, gehen die Teilnehmer mit ihren Hunden in einer von einem MyDogDays-Partner geführten Kleingruppe auf Expedition durch den Zoo. Mensch und Hund haben somit Gelegenheit zum Austausch und Miteinander – sowie Raum genug für eigene Erfahrungen und individuelle Entdeckungen. Gleichzeitig wird bei dem Zoobesuch die Souveränität im Umgang mit außergewöhnlichen Eindrücken und Begegnungen trainiert.

www.mydogdays.de

 

 

Stadttraining: Übung macht den Meister

Mensch und Hund beim gemeinsamen Stadtbummel

Das Taxi hupt, die Straßenbahn rumpelt, der Fahrradfahrer klingelt und ringsherum ein Dschungel aus Menschenbeinen. Für trainierte Hunde kein Problem, aber Übung macht bekanntlich den Meister. Ein „Stadttraining“-Seminar, wie es viele Hundeschulen bieten, kann dabei helfen. Sie sind beispielsweise über das Internet-Portal MyDogDays.de ganz in der Nähe zu finden. In einer Kleingruppe lernen die Hunde das richtige Verhalten in der Großstadt – zum Beispiel nicht alles Fressbare zu verzehren sowie dem Stress der Stadt mit Ruhe und Gelassenheit zu begegnen. Die Hundebesitzer erfahren, wie sie mit kleinen Spielen und anderen Ideen den Weg durch die Stadt zu einem spannenden Hunde-Parcours gestalten.

www.mydogdays.de

 

 

Wanderurlaub in der Provence

Gemeinsamer Urlaub für Mensch und Hund

Herber Rosmarin, würziger Knoblauch und feiner Lavendel: Für Mensch und vor allem die Hundenase der pure Geruch der Provence. Gemeinsam können Mensch und Hund dort auf Entdeckungstour gehen oder einfach mal die Seele baumeln lassen.

Der zehntägige „Wanderurlaub in der Provence“, der auf der Online-Plattform MyDogDays.de zu finden ist, führt Hundebesitzer mit ihren Vierbeinern in den historischen Ort Banon. Er ist berühmt für seine Lavendelfelder und seinen weltweit einzigartigen, im Kastanienblatt gereiften Ziegenkäse. In einer Gruppe Gleichgesinnter entdecken Mensch und Hund auf bis zu sechs Stunden langen, geführten Wanderungen die provencalische Natur. Auch die typischen lokalen Attraktionen, wie der Markt oder der mittelalterliche Schlossgarten, faszinieren Mensch und Hund.

www.mydogdays.de

 

 

Professionelles Hunde-Fotoshooting

Alles im Kasten – ganz klar

Schon wieder verwackelt, nur halb drauf und kein einziger Blick in die Kamera – den Vierbeiner im perfekten Moment zu fotografieren, ist keine leichte Aufgabe. Und ohne die richtige Foto-Ausrüstung stehen die Erfolgschancen zum perfekten Bild eher schlecht.

Beim „Hunde-Fotoshooting”, das ausgewählte Tierfotografen zum Beispiel über das Online-Portal MyDogDays.de bieten, lichtet ein Profi mit speziellem Equipment und geschultem „Hundeblick“ den Vierbeiner ab. Mit dem richtigen Feingefühl für die Tierfotografie setzt er jeden Hund perfekt in Szene. So fängt er sicher die tollsten Momente für die Ewigkeit ein – und das Wunschmotiv des Hundebesitzers.

www.mydogdays.de